szenaris GmbH

Teamtraining

Das Team macht`s – sicheres Trainieren komplexer Vorgänge

Ein Virtual-Reality-Teamtraining zeichnet sich dadurch aus, dass sich mehrere Nutzer von jeweils einem eigenen PC-Arbeitsplatz aus in ein und derselben virtuellen Übungsumgebung bewegen, dort miteinander agieren und gemeinsam eine Aufgabe lösen.

Ein solches System haben wir z. B. für die Ausbildung von Amphibienfahrern der Bundeswehr entwickelt. Mehrere Amphibien können sich durch das Setzen von Rampen aneinanderkuppeln, um so als Brücke zur Überquerung eines Flusses zu dienen. Das Trainieren solcher Manöver in der Realität ist kostenintensiv und nicht ohne Risiken.

Zur Durchführung des Virtual-Reality-Teamtrainings haben wir das ganze Geschehen in der virtuellen Welt exakt simuliert. Dazu gehören Flusslandschaften, die einzelnen Fahrzeuge oder auch Umwelteinflüsse wie Strömungs- oder Windverhältnisse. Jeder Nutzer hat seine Aufgaben im System: Steuerung des Fahrzeugs, Setzen der Rampen, Koordinieren des Ablaufs.

Der Brückenschlag zwischen virtueller und realer Welt wird perfekt, weil die Originalbedienkonsolen zur Steuerung der Fahrzeuge in das System integriert sind.

Auszug aus unseren Teamtrainingprojekten

Virtual Reality-Simulation für U-Boote

  • Teamausbildung

    Virtual-Reality-Teamtraining

    Das bei der Bundeswehr unter dem Namen "KoCUA" (kooperative computerunterstützte Ausbildung) installierte System zur Ausbildung von Pionieren nutzt miteinander vernetzte PC-Arbeitsplätze.

    Die Nutzer treten dabei in einer gemeinsamen virtuellen Welt in Aktion. Sie haben die Aufgabe, in einem Gewässer realitätsgetreu nachgebildete 3D-Modelle von amphibischen Fahrzeugen, Booten und Schwimmbrückenelementen so aneinanderzukuppeln, dass Fähren oder Brücken entstehen.

    Zurzeit werden über das System folgende Brückenlegesysteme dargestellt: Amphibie M3, FSB und FFB (siehe Video unten).

    Features des Ausbildungssystems sind:

    • Variable Konfigurationsmöglichkeiten des Übungsszenarios (z. B. Strömungsgeschwindigkeit, Sichtverhältnisse, Windstärke)
    • Mitschau für den Ausbilder
    • Aufzeichnung der Übung für anschließende Nachbesprechung
    • Datenhandschuhe und Tracking-System zur Übermittlung von Handzeichen des Fährenführers in die virtuelle Welt in Echtzeit


    Das Projekt wurde mit dem Corporate Media Award 2005 ausgezeichnet.

    Auftraggeber: Bundeswehr

    Virtual Reality Team Trainer

    deutschVirtual-Reality-Teamtraining mittels mehrerer vernetzter PC-Einzelplätze zur Schulung von Pionieren der Bundeswehr im Bau von Fähren und Brücken durch das Aneinanderkuppeln amphibischer Fahrzeuge

    englishVirtual Reality team training by means of several networked PCs to train military engineers to build ferries and bridges by coupling amphibious vehicles

    Dateigröße: 282 KB
    Flyer KoCUA | Flyer CoCBT
    Dateigröße: 307 KB

  • Teamausbildung

    Virtual-Reality-Simulation für U-Boote

    PC-basierte VR-Simulation unter Anwendung der HLA-Technologie (High-Level-Architecture) zur realitätsgetreuen Visualisierung des Unterwasserverhaltens unterschiedlicher U-Boottypen als Einzelsimulationen. Diese tauschen über ein Computernetzwerk untereinander Informationen aus. Die HLA-Technologie ermöglicht, dass verschiedene Simulationsmodule in Interaktion treten.

    Weitere Simulationsmodule:

    • die Positionen der jeweils aktuell simulierten U-Boote werden auf einer elektronischen Seekarte abgebildet
    • aus den Informationen der elektronischen Seekarte wird realitätsgetreu der Meeresboden gestaltet

    Das Projekt wurde mit dem Corporate Media Award 2006 ausgezeichnet.

    Auftraggeber: Howaldtswerke-Deutsche Werft GmbH

    Virtual Reality Simulation for Submarines

    deutschPC-basierte Virtual Reality-Simulation unter Anwendung der HLA-Technologie zur realitätsgetreuen Visualisierung des Unterwasserverhaltens unterschiedlicher U-Boottypen als Einzelsimulationen, die untereinander interagieren

    englishPC based Virtual Reality Simulation utilising the HLA technology for the realistic visualisation of underwater behaviour of different submarine types as individual simulations interacting with each other

    Dateigröße: 107 KB

News

Bitte beachten Sie:
Sie haben JavaScript und/oder CSS deaktiviert oder Sie benutzen noch einen alten Internet Explorer. Die Inhalte sind trotzdem sichtbar, aber einige Funktionen sind nicht verfügbar.

Zurück

Weiter

  • 22.02.2017

    LEARNTEC 2017: Virtual Reality im Fokus

    mehr

  • 12.01.2017

    szenaris mit größerem Stand auf der LEARNTEC 2017

    mehr

  • 21.09.2016

    szenaris stellt HaptiVisT vor

    mehr

  • Alle auf einen Blick:

    zur Übersicht

Suche

szenaris-Brief

Noch kein Abonnement? Sichern Sie sich 4x im Jahr kostenfrei Ihre persönliche Ausgabe der szenaris-Briefe für Ihr Postfach. Verwenden Sie hierzu unser Formular.

Jetzt abonnieren!