(Aus)Bildungskongress 2018: Kompetenzorientierte Ausbildung im Fokus

Auch in diesem Jahr war szenaris vom 04. bis 06. September mit einem Stand auf dem Ausbildungskongress der Bundeswehr an der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr vertreten. Am Donnerstag referierte zudem szenaris Geschäftsführer Dr. Uwe Katzky zum Thema „Einführung Kompetenzorientierter Ausbildung: (Ein)Blick auf die Umsetzung und Empfehlungen für die flächendeckende Einführung“.

Die szenaris-Geschäftsführer Bock-Müller und Dr. Katzky konnten viele Interessenten am Stand begrüßen. So auch Generalleutnant Peter Bohrer, den stellvertretenden Inspekteur der Streitkräftebasis, der sich die Zeit nahm, um sich das Tätigkeitsfeld und das Produktspektrum von szenaris näher erläutern zu lassen.

szenaris blickt auf einen gelungenen Ausbildungskongress zurück. Dr. Katzky hierzu: „Wir haben auf dem Kongress viele Soldaten und Soldatinnen sowie Beamte aus allen Organisationsbereichen getroffen und mit ihnen intensive Diskussionen geführt. Genau das ist es, was den Kongress für uns so wertvoll macht.“

Darum freuen wir uns, auch wieder im nächsten Jahr auf dem Ausbildungskongress präsent zu sein und viele weitere, interessante Gespräche führen und unsere Neuentwicklungen vorstellen zu können.

Kompetenzorientierte Ausbildung: Generalleutnant Peter Bohrer (stellv. Inspekteur der Streitkräftebasis) im Gespräch den beiden szenaris-Geschäftsführern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen